Vortrag: Botanische Gartentradition in Karlsruhe

Veranstalter: Oststadt-Nachbarschaft

Ort:  Zukunftsraum, Rintheimer Straße 46, 76131 Karlsruhe (Oststadt)

Termin:  Mittwoch, 31.Okt.2018, 19:00 Uhr

Eintritt:  frei

Referent:  Josef Franz, Freunde und Förderer des Botanischen Gartens des KIT e.V.

www.kit-garten-freunde.de

Schon bald nach der Stadtgründung (1715) wurden in Karlsruhe botanische Gartenanlagen geschaffen – sie dienten teils als Lust- und Schaugärten und teils als wissenschaftliche Lehr- und Versuchsgärten. Nach der Gründung des Polytechnikums (dem heutigen KIT) 1825 ging die Verantwortung für die wissenschaftlichen Lehr- und Versuchsgärten an die neue Institution über.

Nach jahrelangen Kompetenzstreitigkeiten zwischen den “Schaugärtnern” und den “Forschungsgärtnern” konnten die Botaniker der Technischen Universität im Jahre 1883 erstmals zwischen Kaiserstraße und Durlacher Allee einen eigenen Botanischen Garten in Betrieb nehmen. Das zugehörige Gartengelände musste allerdings im Laufe der Zeit einige Male den baulichen Erweiterungen der Technischen Hochschule sowie dem städtischen Straßenbau ausweichen, konnte aber bis zum heutigen Tag am östlichen Rand des Karlsruher Stadtzentrums fortbestehen. Am heutigen Standort befindet sich der Botanische Garten des KIT (Gebäude und Garten) seit dem Jahr 1956. Er präsentiert sich in seiner jetzigen Form als ein besonderes Bindeglied zwischen “Mensch”, “Natur” und “Wissenschaft”.

Selbstverständlich kann sich Karlsruhe auch glücklich schätzen, dass wesentliche Teile der ehemaligen Lust- und Schaugärten im Schlossbereich bis zum heutigen Tag überlebt haben. Sie stehen für die gute Lebensqualität in Karlsruhe und üben eine überaus große Anziehungskraft aus auf Besucher von nah und fern.

Botanischer Garten beim Artenschutztag des Zoologischen Garten Karlsruhe

Der Botanische Garten des KIT beteiligt sich mit einem Stand am 9.9.2018  am Artenschutztag des Zoologischen Garten Karlsruhe. Prof. Peter Nick wird über die Sammlung von Wildreben im Botanischen Garten informieren.

https://artenschutz.karlsruhe.de/b1/veranstaltungen.de

Tag des Offenen Denkmals 2018 in Karlsruhe

Der Botanische Garten des KIT beteiligt sich am deutschlandweiten Tag des offenen Denkmals am 9. September 2018 und lädt an diesem Tag um 11, 13 und 15 Uhr zu Pflanzenführungen durch die Gewächshäuser ein. Parallel wird über die Geschichte der Botanischen Gärten in Karlsruhe und der damit verbundenen botanischen Forschung informiert.

Gartengelände und Gewächshäuser sind von 10-16 Uhr geöffnet.

Nähere Informationen:

https://maps.tag-des-offenen-denkmals.de/#/denkmal/1188837608210?_k=j1w26c

https://m.karlsruhe.de/denkmaltag/db/de/botanischer_garten_des_kit.html

Adresse:
Botanischer Garten des KIT
Am Fasanengarten 2
76131 Karlsruhe

Gegen (fast) alles ist ein Kraut gewachsen

Salbei, Johanniskraut, Waldmeister & Co. – Bundesweite Woche der Botanischen Gärten wieder in Kooperation von KIT und PH Karlsruhe

Nur wenige Tage vor der Sommersonnenwende und dem Johannistag präsentieren Studierende des Lehramtsstudiengangs (PH) sowie des Masters Kulturvermittlung (PH) am Donnerstag, den 14. Juni um 19:00 Uhr im Botanischen Garten des KIT (Am Fasanengarten 2) Poetisches und Lehrreiches, Zauberhaftes und Heiteres zum Thema Heilkräuter. Das Spektrum der ausgewählten Texte reicht von mittelalterlichen Zaubersprüchen und Märchen über Gedichte der Goethezeit bis zu Ringelnatz sowie Prosa von Wilhelm Lehmann und Ulla Hahn. Auch selbst verfasste Haikus werden vorgetragen und in der Pause heilsame  Erfrischungen angeboten. Der Leiter des Botanischen Gartens (KIT), Prof. Dr. Peter Nick, wird ausgewählte Heilkräuter zeigen und botanisch, kulturgeschichtlich und in ihrer pharmazeutischen Wirkung erläutern.

Nach “Poetry meets Botany” (2016 zum 400. Todesjahr des großen Pflanzenkenners William Shakespeare) und “Lyrik und Botanik im Dialog” (2017) steht die Kooperationsveranstaltung von Botanischem Institut des KIT und dem Institut für deutsche Sprache und Literatur der PH Karlsruhe in diesem Jahr unter dem Motto: “Gegen (fast) alles ist ein Kraut gewachsen: Heilkräuter in Poesie und Botanik”.

Platzreservierung erbeten über die Homepage der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens des KIT e.V.: https://kit-garten-freunde.de/veranstaltungen

Download (Kraut-Infoscreen-Vorschlag02a-Kopie.pdf, 237KB)

Woche der Botanischen Gärten und Ausstellung zum Thema Arzneipflanzen

Im Rahmen der Woche der Botanischen Gärten gibt es zwei Veranstaltungen und eine Sonderausstellung.
– Dr. Hentrich berichtet am 10.6. um 11.15 Uhr über Heilpflanzen der Tropen und Subtropen und
– am 14.06. um 19.00 Uhr werden Heilkräuter in Poesie und Botanik betrachtet.
Anmeldungen siehe https://kit-garten-freunde.de/veranstaltungen.
Wir laden Sie insbesondere zum Besuch der Sonderausstellung “Die grüne Apotheke” zum Thema Arzneipflanzen vom 10.06. bis 30.09.2018 ein!

Download (Poster_Ausstellung_A0_KIT_180517.pdf, 3.09MB)

Leserbrief von Josef Franz am 27.02.2018 in den Badischen Neusten Nachrichten:

Leserbrief zum BNN-Artikel “Falschen” Superfoods auf die Spur gekommen vom 19.02.2018:

Der Artikel ist sehr beeindruckend, zeigt er doch, dass sich die wissenschaftichen Arbeiten der Botaniker des KIT sehr nahe am Puls der Zeit bewegen. Außerdem macht dieser Artikel drastisch deutlich, dass es im Zeitalter der Globalisierung nach wie vor auf “lokale” Kompetenz ankommt, d.h. es ist ein großer Gewinn, wenn sich der Verbraucher an allem, was weltweit im Angebot ist, bedienen kann – aber er muss vor Manipulation und Betrug geschützt werden.
„Leserbrief von Josef Franz am 27.02.2018 in den Badischen Neusten Nachrichten:“ weiterlesen

Stellungnahme des Vereins der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens des KIT i.Gr. zum Bebauungsplan KIT Campus Süd/ Adenauerring

Bei dem wissenschaftlichen Botanischen Garten des KIT handelt es sich um ein Jahrhunderte altes kulturelles Erbe, welches besonders mit dem Namen Joseph G. Kölreuter verbunden ist, der ab 1761 im Markgräflichen Dienst in Karlsruhe wirkte und durch seine Forschungsergebnisse zum Wegbereiter für die Entwicklung der Genetik und damit der modernen Molekularbiologie
wurde.

„Stellungnahme des Vereins der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens des KIT i.Gr. zum Bebauungsplan KIT Campus Süd/ Adenauerring“ weiterlesen